Im Argental 2, 88239 Wangen i.A.
Telefon: 07528-951 90 06
Telefax: 07528-951 90 08
E-Mail: verkauf@elektratherm.de

mit eingelöteten Rohrheizkörpern

einschraubheizkörperAllgemeine Hinweise

Der Einschraubheizkörper besteht aus 3 u-förmigen Rohrheizkörpern die in einem Einschraubgewinde G 11/2 hart eingelötet sind. Zum Einlöten wird Cadmium-freies Lot verwendet. Der Einschraubheizkörper ist auch zur Erwärmung von Trinkwasser zugelassen. Das Anschlussgehäuse aus Edelstahl mit Kabeldurchführung ist in jeder Stellung fixierbar, so dass die gewünschte Lage der Kabeldurchführung auch nach dem Einschrauben beliebig gewählt werden kann. 
Die Einschraubheizkörper entsprechen den IP-Schutzarten nach
DIN 40050. Die Einschraubheizkörper werden einer Einzelstückprüfung nach VDE unterzogen. Die Fertigung erfolgt unter Beachtung der Vorschriften nach DIN 44922, VDE 0700 Teil 1 bzw. Teil 253

Einbau

Der Einschraubheizkörper muß so eingebaut werden, daß der beheizte Bereich vollständig von Flüssigkeit umgeben ist, wobei der Einbau waagerecht oder senkrecht erfolgen kann. Gegen Trockenbetrieb sind Schutzmaßnahmen wie z.B. Schwimmer-Schalter o.ä. bauseits vorzunehmen. Zur Abdichtung sollten asbestfreie Metall-Füllstoffdichtungen genommen werden. Beim Einbau in Behälter sind die jeweiligen Vorschriften und Verordnungen zu beachten. Die Einschraubheizkörper sind bis zu einem Betriebsdruck von 30 bar zugelassen. Ablagerungen jeglicher Art sind mit geeigneten Mitteln zu entfernen, damit vorzeitiger Ausfall der Heizelemente durch Überhitzung oder Korrosion verhindert werden kann.

Schaltung

Der Einschraubheizkörper ist in der Regel mit 3 Rohrheizkörpern für 230V oder 400V ausgestattet und kann folgenderweise angeschlossen werden:
Parallelschaltung der Heizstäbe 1~/N/PE AC 230V
Dreieckschaltung der Heizstäbe 3 ~/PE AC 400 V
Sternschaltung der Heizstäbe 3~/N/PE AC 230/400 V

Elektrischer Anschluss

Der elektrische Anschluss darf nur von autorisierten Fachkräften gem. der VDE-Vorschriften und den Verordnungen der EVU´s vorgenommen werden. Dies ist auch bei Störungen oder Reparaturen zu beachten. Anschließbare Kabeldurchmesser bezogen auf die Kabelverschraubungen in den Anschlussgehäusen der Einschraubheizkörper:
PG 9: 3 - 8 mm
PG 13,5: 5 - 12 mm
PG 16: 6 - 13mm

Ausführungen

Die Einschraubheizkörper können mit folgenden Temperaturreglern und / oder Temperaturbegrenzern ausgestattet werden:

Kappe „X“
ohne Regler oder Begrenzer, mit leerem Fühlerrohr

Kappe „E“
mit Regler 0 - 95°C, 3-polig, Außeneinstellung
mit Regler 0 - 95°C, 1-polig, Inneneinstellung
mit Regler 60 - 300°C, 3-polig, Außeneinstellung
mit Regler 60 - 300°C, 3-polig, Inneneinstellung
mit Begrenzer 0 - 300°C,1-polig, Inneneinstellung
mit Begrenzer 120°C fest, 3-polig, Inneneinstellung

Kappe „G“
mit Regler/Begrenzer-Kombination 80/100°C, 3-polig, Inneneinstellung
mit Regler/Begrenzer-Kombination 80/100°C, 3-polig, Außeneinstellung
mit Regler/Begrenzer-Kombination 95/110°C, 3-polig, Außeneinstellung

Anschlußkappen

Baureihe X
Schutzart IP 54
einschraubheizkoerpger anschlusskappeBaureihe E
Schutzart IP 54
Temperatureinstellung bzw. Begrenzerrückstellung innen oder außen möglich

Baureihe G
Schutzart IP 54
Temperatureinstellung bzw. Begrenzerrückstellung innen oder außen möglich

einschraubheizkoerpger anschlusskappe

Typenreihe EHK 403 C

Aufbau:

nach DIN 44922,3 u-förmig gebogene Rohrheizkörper aus Edelstahl 1.4401

mit Messing-Einschraubgewinde G 11/2, SW 60, hart eingelötet.

mit Fühlerschutzrohr 10 x 0,5 mm

Anwendung:

überwiegend zur Erwärmung von Wasser und wässrigen Lösungen

Lagertypen: (standardmäßig mit Elementspannung 230V, Sternschaltung. Zwischenverkauf vorbehalten)

Typ

Leistung

Eintauchtiefe

unbeheizt

Oberflächenbelastung

403C 105/31/3

403C 150/50/3

403C 240/75/3

403C 300/100/3

 

403C 210/39/3

403C 300/50/3

403C 450/75/3

403C600/100/3

 

403C 150/24/3

403C 300/39/3

403C 450/62/3

403C 600/80/3

403C 750/100/3

 

403C 150/15/3

403C 200/18/3

403C 300/24/3

403C 450/34/3

403C 600/44/3

403C 750/50/3

403C 900/62/3

403C 1200/88/3(*)

  1050 W

  1500 W

  2400 W

  3000 W

 

  2100 W

  3000 W

  4500 W

  6000 W

 

  1500 W

  3000 W

  4500 W

  4500 W

  7500 W

 

  1500 W

  2000 W

  3000 W

  4500 W

  6000 W

  7500 W

  9000 W

12000 W

  310 mm

  500 mm

  750 mm

1000 mm

 

  390 mm

  500 mm

  750 mm

1000 mm

 

  240 mm

  390 mm

  620 mm

  800 mm

1000 mm

 

  150 mm

  180 mm

  240 mm

  340 mm

  440 mm

  500 mm

  620 mm

  880 mm

30 mm

30 mm

30 mm

30 mm 

 

30 mm

30 mm

30 mm

30 mm

 

30 mm

30 mm

30 mm

30 mm

30 mm


30 mm

30 mm

30 mm

30 mm

30 mm

30 mm

30 mm

30 mm

~2W/cm²

~2W/cm²

~2W/cm²

~2W/cm²

 

~4 W/cm²

~4 W/cm²

~4 W/cm²

~4 W/cm²

 

~5 W/cm²

~5 W/cm²

~5 W/cm²

~5 W/cm²

~5 W/cm²

 

~10 W/cm²

~10 W/cm²

~10 W/cm²

~10 W/cm²

~10 W/cm²

~10 W/cm²

~10 W/cm²

~10 W/cm²

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



*: Elementspannung 400 V, Dreieckschaltung

 

Typenreihe EHK 403 CM

Aufbau:
nach DIN 44922,3 u-förmig gebogene Rohrheizkörper aus Edelstahl 1.4529
mit Edelstahl-Einschraubgewinde G 11/2, SW 60, hart eingelötet
mit Fühlerschutzrohr 10 x 0,5 mm

Anwendung:
überwiegend zur Erwärmung von aggressivem Wasser und wässrigen Lösungen

Lagertypen: (standardmäßig mit Elementspannung 230V, Sternschaltung. Zwischenverkauf vorbehalten)

Typ

Leistung

Eintauchtiefe

unbeheizt

Oberflächenbelastung

403CM 150/15/3

1500 W

150 mm

30 mm

10 W/cm²

403CM 200/18/3

2000 W

180 mm

30 mm

10 W/cm²

403CM 300/24/3

3000 W

240 mm

30 mm

10 W/cm²

403CM 450/34/3

4500 W

340 mm

30 mm

10 W/cm²

403CM 600/44/3

6000 W

440 mm

30 mm

10 W/cm²

403CM 750/50/3

7500 W

500 mm

30 mm

10 W/cm²

403CM 900/62/3

9000 W

620 mm

30 mm

10 W/cm²

403CM 1200/88/3(*)

12000 W

880 mm

30 mm

10 W/cm²

*: Elementspannung 400 V, Dreieckschaltung

 

 

Typenreihe EHK 405 CC

Um Korrosionsschäden zu vermeiden, ist es notwendig, metallische Heizeinsätze von emaillierten Stahlbehältern teilweise elektrisch zu trennen. Das heißt, einen Potentialabgleich zwischen dem isoliert eingebauten Heizeinsatz und dem kathodisch geschützten Behälter zu schaffen. Dieser Schutzfunktion wird die Typenreihe 405 CC gerecht. Der Einschraubheizkörper besteht aus isoliert eingebauten Rohrheizkörpern, die über eine Widerstandsbrücke teilgeerdet sind. Die Lebensdauer der Magnesium-Schutzanode verlängert sich, da der Rohrheizkörper keine Fehlstelle für den anodischen Schutz ist. Der zwischen Rohrheizkörper und Schraubkopf eingebaute Widerstand bezieht den Rohrheizkörper teilweise in den kathodischen Schutz ein.

Aufbau:

3 u-förmig gebogene Rohrheizkörper aus Edelstahl 2.4858 (Incoloy 825) isoliert in einem Messingschraubkopf druckwasserdicht eingebaut (mit Dichtung).

Anwendung:

überwiegend zur Erwärmung von Brauchwasser in emaillierten oder beschichteten Behältern mit Schutzanode

(z.B. Warmwasserspeicher, Boiler, Wärmepumpen).

Lagertypen: (standardmäßig mit Elementspannung 230V, Sternschaltung. Zwischenverkauf vorbehalten)

 

Typ

Leistung

Eintauchtiefe

unbeheizt

Oberflächenbelastung

405CC 200/32/12

405CC 300/39/12

405CC 450/50/12

405CC 600/62/12

405CC 750/72/12

405CC 900/85/12

2000 W

3000 W

4500 W

6000 W

7500 W

9000 W

320 mm

390 mm

500 mm

620 mm

720 mm

850 mm

120 mm

120 mm

120 mm

120 mm

120 mm

120 mm

8 W/cm²

8 W/cm²

8 W/cm²

8 W/cm²

8 W/cm²

8 W/cm²


Einbauhinweis für den Elektroinstallateur:

Auf guten Schutzleiteranschluss achten.

Der Zu- und Ablauf des Behälters muss in die Schutzmaßnahme einbezogen werden.

Die Rohrheizkörper des Einschraubheizkörpers 405 CC dürfen nicht in die Schutzmaßnahme einbezogen werden.
Der Schraubkopf muss leitend mit dem Behälter verbunden sein. Nicht mit Teflonband oder Hanf abdichten.

Die empfohlene Kupferdichtung verwenden.

Zubehör:

• Dichtring 48 x 55 x 2,5 mm Edelstahl-Füllstoff

• Dichtring 48 x 55 x 2,5 mm Kupfer-Füllstoff

• Sechskantmutter G 1 1/2 , Edelstahl

• Sechskantmutter G 1 1/2 , Messing vernickelt

• Reduzierstück G 2 auf 1 1/2, Messing

• Reduzierstück G 2 auf 1 1/2, St, blank

Technische Änderungen vorbehalten

einbauanleitung einschraubheizkoerper